Unterwegs in Gottes Schöpfung

Kirchzarten

Nach unserer wunderbaren Fahrt zum Odilienberg im Frühling, bei dem wir Station im Marienwallfahrtsort Kloster Lichtenthal in Haguenau gemacht hatten, sind wir Ende September nach Kirchzarten aufgebrochen. Schließlich lebt dort Stefanie Rothfuß aus unserer Gemeinde als Karmelitin im Karmel St. Therese.

Wir konnten viel über die Spiritualität dort erfahren und auch erleben, wie sich ein Leben in Gebet, Stille und Arbeit, im gelebten Alltag gestaltet. Alle Schwestern waren von innerer Ruhe und einer wohltuenden Herzlichkeit geprägt. So lernten wir in unseren Gesprächen: Fern ab von den Zerstreuungen der medialen und globalisierten Welt lernt der Mensch sich selbst kennen und dadurch auch all das in seiner Seele, was noch in Gottes liebenden Händen geformt werden will. Dadurch wird das Leben nicht langweilig, vielmehr ein spannendes Abenteuer, welches sich aber nicht in vergänglichen Erlebnissen verliert, sondern immer stärker in eine Freundschaft mit Jesus führt.

Der Kern dieser Freundschaft ist es, die Liebesfähigkeit Jesu in uns zu wecken, so wie es Therese von Lisieux vorgelebt hat.

Neben der Teilnahme an den Gebetszeiten war die Heilige Messe zum Patrozinium der krönende Abschluss unseres Besuches. Mit guten Erfahrungen und wertvollen Gesprächen beschenkt, konnten wir gestärkt auch von der großzügigen Gastfreundschaft, wieder in unseren christlichen Alltag zurückkehren. Einem Alltag, der auch immer wieder karmelitsche Stille und Besinnung braucht.

In gegenseitigem Gebet verbunden und voller Dankbarkeit,

Diakon Günter Duvivier